Gastronomieeinrichtung: Tische und Stühle

Bei der Gastronomieeinrichtung handelt es sich um alles Möbel innerhalb der Gastronomie. Speziell sind natürlich besonders Tische und Stühle gemeint. Die Gäste sollten sich wohlfühlen und bequem sitzen. Die Gastronomieeinrichtung ist das erste, was die Gäste beim Betreten sehen. Jeder sollte bei einem Restaurant darauf achten, dass sich die Gäste schon beim Betreten wohlfühlen. 

Was ist für die Gastronomieeinrichtung zu beachten?

Egal ob modern oder elegant, alles ist bei der Einrichtung möglich. Gefunden werden elegante, bunte, schrille oder schlichte Möbelstücke. Es kommt für die Gastronomieeinrichtung natürlich immer darauf an, um welches Restaurant es sich handelt. Werden oft Menüs serviert und die Gäste halten sich längere Zeit auf, dann ist besonders auf den Komfort zu achten. Wichtig ist meist, dass die Einrichtung neu oder gebraucht gekauft werden kann. Bei gebrauchten Möbeln ist wichtig, dass diese keine zu großen Gebrauchsspuren aufweisen sollten. Wer ein Restaurant eröffnet, sollte am besten auf neue Möbel zurückgreifen und alles nach eigenen Wünschen einrichten. Durch die große Auswahl ist es möglich, dass jedes Restaurant individuell eingerichtet werden kann. Bei dem Design gehen die Geschmäcker natürlich sehr auseinander. Am besten wird deshalb darauf geachtet, dass das Design die breite Masse anspricht.

Wichtige Informationen für die Gastronomieeinrichtung

Für die Einrichtung ist wichtig, ob diese draußen oder drinnen genutzt wird. Generell sollten alle Möbel am besten robust und auch langlebig sein, damit diese nicht bereits nach kurzer Zeit ausgetauscht werden müssen. Es betreten schließlich viele Gäste das Restaurant, wodurch die Abnutzungserscheinungen anders sind als in den eigenen vier Wänden zu Hause. Gäste tragen auch Uhren, Ringe oder verschütten Getränke, wodurch die Tische sehr viel aushalten müssen. Stühle werden oft umgestellt oder gestapelt, wodurch diese auch robust sein sollten. Für Gastronomieeinrichtung im Außenbereich ist wichtig, dass diese außen Wind und Wetter trotzen muss. Sonneneinstrahlung, Regen, Schnee und Wind müssen oft überstanden werden.

Es wird am besten für die Gastronomieeinrichtung für außen beachtet, dass die Möbel wasserabweisend und resistent sind. Sonst werden nicht nur verschiedene Materialien gefunden, sondern auch unterschiedliche Größen, Farben und Stilrichtungen. Für jedes Restaurant sollte etwas Entsprechendes gefunden werden. Es sollte jedem dann klar sein, dass die Möbel nicht für immer halten und im Laufe der Zeit eine neue Gastronomieeinrichtung angeschafft werden muss. Oft werden auch nur einzelne Teile ausgetauscht. Wer möchte, kann auch einige Dekorationsmöbelstücke aufstellen, die dann als Hingucker in dem Restaurant stehen. Sonst sind natürlich auch Regale, Tresen, Barhocker oder Schränke wichtig. Geschirr sollte natürlich entsprechend untergebracht werden und auch die Kasse sollte entsprechend aufgestellt werden.

Gastronomieeinrichtung von M24

 

Wasser sparen und effizient nutzen mit einer Zisterne

Viele Menschen suchen einen Behälter, damit Regenwasser zum Sparen genutzt wird. Wird eine Zisterne überlegt, gibt es diese meist aus Kunststoff oder Beton zu kaufen. Beide Materialien sind generell geeignet. Die Zisterne aus Kunststoff bietet sich an, wenn das schwere Gerät nicht verwendet werden kann. Sollte der Ort daher schwer zugänglich sein, ist Kunststoff besser. Die Modelle gibt es aus glasfaserverstärktem Kunststoff und aus Polyethylen. 

Was ist für die Zisterne zu beachten?

Jeder kann die Anschlüsse für die Zisternen selbst erstellen oder es gibt auch Komplettpakete zu kaufen mit Zubehör und Anschlüssen. Bei Kunststoff ist durch das niedrige Gewicht kein Kran notwendig. Bei Kunststoff können Anschlüsse noch eingefärbt werden, wenn diese später benötigt werden. Kunststoff bei der Zisterne ist sehr dicht, weil die Zisterne aus einem Stück gefertigt wird. Sollte der tiefe Erdaushub kompliziert oder nicht machbar sein, dann ist der Flachtank oft möglich. Ohne Probleme können Erdarbeiten eigenständig durchgeführt werden. Zwei Personen können den Tank mit dem Gewicht von etwa 80 Kilogramm an etwa einem Tag fertig einbauen. Wichtig für die Zisterne ist, dass nicht Billigangebote gekauft werden. Ist Kunststoff schlecht verarbeitet, ist er oft weniger stabil. Werden Regenwassertanks befahren, ist das verstärkte Material wichtig.

Wichtige Informationen zu der Zisterne

Lange Garantien zeigen Qualität und so bieten manche Hersteller bis zu 25 Jahre Garantie auf die Modelle. Sind Tragegriffe vorhanden, wird das Versetzen und Tragen deutlich einfacher. Ist der Durchmesser von dem Domschacht dann größer, wird die Wartung vereinfacht. Die Verlängerung von dem Domschacht kann unter gewissen Bedingungen benötigt werden. Nicht selten wird auch die Zisterne aus Beton genutzt. Diese Zisterne wird mit Bagger oder Lieferkran aufgestellt. Gefunden werden die zweiteilige Betonzisterne, die Ringbauweise und die monolithische Regenwasserzisterne. Oft sind die Anschlüsse alle vorbereitet und das Modell ist auch aus einem Stück gefertigt. Die Modelle aus Beton überzeugen, weil sie ökologisch sinnvoll sind und mehrere Jahrzehnte halten. Durch die Stabilität ist das Befahren kein Problem und bei entsprechender Montage kann das schwere Modell nicht von dem Grundwasser angehoben werden. Die Modelle aus Kunststoff können hierbei allerdings oft angehoben werden. Die Montage bei der Zisterne aus Beton ist natürlich aufwändiger und oft wird ein Kran benötigt. Wichtig ist immer die glatte Oberfläche, damit nicht Keime und Schmutz anlagern können. Beim Kauf ist wichtig, dass das Speichervolumen richtig geplant wird und dass der Überlauf richtig gebaut wird. Die Zisterne sollte dann haltbar sein und für Reinigung und Wartung ist die gute Zugänglichkeit wichtig.