Coworking Space Essen – perfekt für StartUps und Freelancer

Bei dem Coworking Space Essen gibt es in der Regel abgetrennte Bereiche und offene Bereiche. Wer sich konzentrieren muss, kann in der Regel alleine arbeiten und sonst funktionieren auch gemeinsame Projekte miteinander. Die Arbeitsplätze bei Coworking Space Essen bieten oft Whiteboards, Flipcharts, Regale, Büroschränke, Rollcontainer, Stühle und Schreibtische. Für das Arbeiten ist auch die entsprechende Infrastruktur vorhanden und so gibt es meist Beamer, Telefone, Faxgeräte, Scanner, Drucker und W-Lan. Der besondere Vorteil bei dem Coworking Space Essen ist der Austausch mit Menschen aus verschiedenen Branchen und Berufssparten. 

Was ist für den Coworking Space Essen zu beachten?

coworiking space essenFür den Coworking Space Essen ist die Zielgruppe in der Regel bunt gemischt. Es gibt beispielsweise Gründer, Berater, Designer, Freelancer, Angestellte von Projekten, Selbstständige, Startups und Freiberufler. Die Branchen sind bei dem Coworking Space Essen sehr vielfältig. Meist handelt es sich um PR, Text, Programmierung, IT, Design und Marketing. Interessant ist natürlich auch, dass es verschiedene Altersgruppen gibt. Viele Menschen möchten sich nicht an die feste Miete binden und zunächst das Entwicklungspotenzial feststellen. Das Konzept von dem Coworking Space Essen entdecken auch die etablierten Unternehmen immer mehr und in die Spaces werden Angestellte von gewissen Projekten entsendet. Es wird dann an neuen Ideen gefeilt und es wird versucht, die Kreativität voll auszuschöpfen.

Wichtige Informationen zu dem Coworking Space Essen

Das durchschnittliche Alter der Coworker beträgt 34 Jahre und somit gibt es viele im Alter zwischen 25 und 40 Jahren. Die innovative Arbeitsform wird jedoch auch zunehmend von älteren Menschen bevorzugt. Immer mehr ältere Menschen lassen sich auf eine neue Arbeitsumgebung ein und bislang handelt es sich noch eher um eine Männerdomäne. Dies bedeutet allerdings nicht, dass beim Coworking Space Essen nicht auch Frauen vorgefunden werden. Die Abschlüsse der Coworker sind laut einer Studie hoch angesehen, wodurch von dem erstklassigen Wissen profitiert werden kann. Bei dem Coworking Space Essen ist die bunte Mischung somit ein Nährboden für Geschäftsmodelle und neue Ideen.

Oft verhelfen die Kontakte zu neuen Aufträgen oder das Business wird vorangebracht. Die gemeinsamen Veranstaltungen sollen bei der Community das Wir-Gefühl stärken und es gibt auch Fortbildungen und Workshops. Das eigene Potenzial kann somit immer nachhaltig gefördert werden. Gerade für Startups und junge Unternehmen ist das flexible Mieten sehr beliebt und im Vergleich zu dem eigenen Büro ist die Alternative risikolos. Die Arbeitsplätze können monatsweise, wochenweise oder tageweise gemietet werden. Sogar das stundenweise Mieten ist zum Teil möglich. Vieles wird vor Ort gefunden und nur eigene Arbeitsmaterialien müssen mitgebracht werden.

 

Bequem Arbeitszeit verteilen mit einem Zeiterfassungssystem

Wenn Sie mehrere Blog betreiben und womöglich diese nur für jemanden anderen pflegen, kommt es häufig vor, dass Sie den Überblick über die jeweiligen Arbeiten verlieren. Dies können Sie verhindern durch ein Zeiterfassungssystem, welches dafür sorgt, dass Sie genau einteilen können, welchem Kunden welche Zeit zugeteilt wird. Weitere Informationen über ein Zeiterfassungssystem erhalten Sie hier: https://www.digital-zeit.de/Zeiterfassungssystem.html

zeiterfassungssystem