Garten mit Pavillon
Immobilien

Gartenausstattung mit schicken Details

Ein Garten gewinnt sehr an Ausstrahlung, wenn man einige markante Details in die Planung einbezieht. Sehr schöne kleine Bauwerke können beispielsweise ein attraktives Gewächshaus, eine schicke Sitzgruppe oder Gartenpavillons sein. Die Gestaltung mit diesen optischen Blickfängen, die auch noch einen sehr hohen Nutzwert mitbringen, ist eine Herausforderung. Ein so hübsches Detail sollte einen Ehrenplatz bekommen, der mit allen Mitteln die Sonderstellung der Gartenattraktion betont.

Die richtige Bühne für ein dekoratives Bauwerk im Garten

Wer seinen Garten in Gartenzimmern plant, sucht sich für ein schickes Bauwerk einen größeren Raum aus. Ob man die Gartenzimmer mit Hecken, Obstbäumen oder mit Beerensträuchern abteilt, bleibt dem persönlichen Geschmack überlassen. Schöne Trends zeigen auch Rankgerüste, eine schöne Holzpergola oder Mauern, die als dekorative Elemente Gartenräume mit verschiedenen Themen attraktiv voneinander abteilen. Für die Präsentation eines besonderen Bauwerkes sollte ein entsprechend großes Rasenstück angelegt werden damit die Wirkung auf den Betrachter gesteigert wird.

Hübsche Ideen sind auch verschlungene Wege, die zum interessanten Anblick des Gartenpavillons führen. Es baut sich eine Spannung auf, wenn Wege nicht direkt zu einem Gartendetail führen, sondern zwischen Heckenrosen, Ziersträuchern oder kleinen Obstbäumchen hindurch, führen ohne sofort den Blick auf die Attraktion freizugeben. Die Überraschung am Ende des Weges ist umso größer, je weniger der Garten anfangs von dem kleinen Geheimnis verrät.

Unterwegs durch den Garten eindrucksvolle Höhepunkte wirken lassen

Gartenweg aus Holz
Holzsteg durch den Garten

Der Gartenweg sollte immer mit eindrucksvollen Kleinigkeiten betont werden. Ob es eine kleine Statue ist inmitten eines Kräuterbeetes oder ein Wasserspiel in einem Rosenrondell, die Möglichkeiten sind so vielfältig wie der Geschmack der Gartenbesitzer. Ein schöner Trend ist auch die paarige Anordnung von Dekorationen auf beiden Seiten des Weges. So kann man beidseitig vom Eingangstor zwei Löwen oder Drachen aufstellen, es können antik wirkende Amphoren drapiert werden mit fließend aussehenden Blühpflanzen wie Männertreu oder Gänsekresse oder man stellt zwei Einzelpflanzen beidseitig vom Weg auf.

Dafür eignen sich Palmen, Yuccas, Fuchsienstämmchen oder auch große Geranien. Der hochwertige Eindruck kommt nicht unbedingt vom Geldwert der Pflanze, sondern von der Form des Arrangements. Mit einigen Recherchen über die Gartenplanungen mit Tradition kann man sich einen ungewöhnlichen und stylischen Garten kreieren, den nicht jeder hat.

Individuelle Planung schafft einzigartige Gärten

Die Planung des Gartens sollt immer nach den Bedürfnissen der Nutzer erfolgen, die dem dekorativen Stil übergeordnet sind. Man kann die wichtigsten Details zuerst auf einem Blatt Papier festhalten oder man nutzt die Planung mit einem digitalen Gartenplaner. Sandkasten, Pool und Essecke sind für Familien besonders wichtig. Bei älteren Gartennutzern kann es die gemütliche Leseecke oder eine schön umpflanzte Bank sein, die man unbedingt im Garten haben möchte. Ein Gartenpavillon ist für jede Familiensituation ein schickes und nützliches Highlight. Hier kann man auch bei etwas ungünstigem Wetter Zeit im Garten verbringen und trotzt einem Schauer ebenso wie widrigen Windböen.