Holzstamm

Schwarzes Holz das für ein ganz besonderes Design sorgt

Holz wird in vielen Bereichen eingesetzt, sei es zum Beispiel als Verkleidung oder aber auch im Möbelbau. Doch Holz ist nicht gleich Holz, gibt es eine Vielzahl an unterschiedliche Arten von Hölzer. Je nach Art vom Holz, ist damit ein unterschiedliches Design verbunden. Beispielhaft sei hier nur Schwarzes Holz zu nennen. Was so besonders an diesem Holz ist, kann man nachfolgend im Artikel erfahren. 

Schwarzes Holz

Schwarzes Holz ist ein ganz besonderes Holz, was gerade im Bereich vom Möbelbau oder als Fassadenholz eingesetzt wird. Gerade durch die schwarze Farbe vom Holz, werden die Maserungen vom Holz und das Design besonders deutlich. Im Zusammenhang mit dem schwarzen Holz muss man wissen, es gibt hier Unterschiede. So gibt es nämlich natürliches Holz das schwarz ist, es gibt aber auch künstlich hergestelltes Holz. Gerade die letzte Variante vom Holz, wird mit Hilfe von Feuer, genauer mit der Flamme hergestellt. In dem die Oberfläche vom Holz angebrennt wird. Durch das Anbrennen der Oberfläche, kommt es zu einer dauerhaften Verfärbung vom Holz in einen schwarzen Farbton. Je nach Stärke der Beflammung, kann es auch zu Veränderungen bei der Struktur bei der Oberfläche kommen.

Natürliches Schwarzes Holz

Schwarzes HolzWie bereits aber schon erwähnt, gibt es Schwarzes Holz aber auch natürlich. So gibt es hier eine ganze Reihe von Holzarten, die natürlich schwarz sein können. Beispielhaft ist hier nur das Ebenholz oder aber auch Grenadill als Holzart zu nennen. Natürlich gibt es aber auch noch weitere Holzarten wie Palmira. Eines muss man aber im Zusammenhang mit der Holzart beachten, nämlich den Farbton. Je nach Holz kann es hier beim schwarzen Farbton eine unterschiedliche Stärke geben.

Sowohl hinsichtlich der Stärke vom Schwarz, aber auch der Kombination. So gibt es hier nämlich auch Holzarten, bei denen hat man keinen reinen schwarzen Farbton, sondern eher eine Mischung aus Schwarz und Braun. Beispielhaft sei hier nur das Palmira-Holz zu nennen, wo das der Fall ist. Gerade je nachdem in welchem Bereich man das Holz einsetzen möchte und vor allem, was für einen Farbton man möchte, muss man natürlich bei der Auswahl vom Holz entsprechend sorgfältig sein.

Weitere Unterschiede bei Schwarzes Holz

Neben den unterschiedlichen Holzarten, aber auch den Unterschieden beim Farbdesign, sind mit dem Holz noch weitere Unterschiede verbunden. Diese betreffen zum Beispiel die Größe und Stärken vom Holz, aber natürlich auch die Kosten. Gerade eine Vielzahl der Hölzer, die man als Schwarzes Holz bezeichnen kann, kommen nicht aus dem Innland, sondern aus weit entfernten Regionen. Dementsprechend kann hier je nach Holz das auch mit einem unterschiedlich hohen Aufwand bei den Kosten verbunden sein. Auch das gilt es natürlich bei der Auswahl von einem passenden Holz zu beachten. Darüber hinaus gibt es auch geflammtes Holz!

Fassadenholz – Natürlichkeit beim modernen Hausbau

Change your home in a japanese house